Erneute Konkretisierung der Notbetreuung

Liebe Eltern,
in der neuen Rundverfügung der Niedersächsischen Landesschulbehörde wurde der Personenkreis, der ein Anrecht auf Notbetreuung hat, erneut konkretisiert.


Die folgenden Berufsgruppen sind:
• Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich
• Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen
• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr
• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche
• Berufszweige von allgemeinem öffentlichem Interesse, z.B.: -Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), -Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung) -Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel) -Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze) -Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers) -Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV) -Entsorgung (Müllabfuhr) -Medien und Kultur – Risiko- und Krisenkommunikation


Weiterhin werden Härtefallregelungen (z.B. bei drohenden Kündigungen) berücksichtigt.


Eine entsprechende Bescheinigung durch den Arbeitgeber ist vorzulegen.


Bitte schicken Sie ihr Kind nur in die Notbetreuung, wenn eine Betreuung ansonsten absolut nicht zu gewährleisten ist.


Bei Bedarf melden Sie sich bitte rechtzeitig per Mail (info@grundschule-dornum.de), telefonisch (0171-4327499) oder bei den jeweiligen Klassenlehrer/innen.


Bleiben Sie gesund!
Liebe Grüße
das Team der Grundschule Dornum