Infobriefe des Jahres

Herbstbrief 2021

Liebe Eltern, 

wie schnell sind die ersten Wochen im neuen Schuljahr verflogen! Die Einschulungsfeiern mit der Bilderbuchpräsentation, der Andacht,  den Videobotschaften von Klasse 2-4 und dem Schnupper- Unterricht im neuen Klassenraum war sehr schön.                                                                                                                            

                                  

Endlich durften wir auch wieder eine Cafeteria bei  herrlichem  Sonnenschein im Innenhof anbieten. Die Lehrerinnen hatten leckeren Kuchen gebacken und der Förderverein hatte in bewährter Weise die Organisation und Durchführung übernommen. Herzlichen Dank an alle Helferinnen.

Der Sponsorenlauf für die Luftentkeimer war gigantisch alle Kinder waren sehr motiviert und haben ihr Bestes gegeben. Toll! Es wurden auch von vielen Spendern Beträge an den Förderverein gezahlt, die Geräte wurden nun noch vor den Herbstferien ausgeliefert. Allen Schüler*innen und allen Sponsoren ein riesiges Dankeschön – wir sind alle überwältigt!!! Besonders danken wir aber der Elterninitiative und der Schulausschussvorsitzenden, Anja Wessels-Hoppen für diese Initiative zur Erhaltung der Gesundheit unserer Kinder.

Unser Schulleben ist weiter drastisch eingeschränkt, wir wollen den Kindern aber trotz der Pandemie-Bedingungen Schönes in veränderter Form bieten. Die Theaterfahrt nach Norden muss ausfallen, dafür werden wir mit Fahrgemeinschaften mit allen Schüler*innen im November ins Kino nach Aurich fahren. Die Fahrer*innen sind herzlich mit ins Kino eingeladen.

Wir dürfen ein siebtes Jahr am Schulprogramm der EU mit Bioobst teilnehmen. Die Kinder versorgen sich jetzt selbstständig mit ganzen Früchten aus den bereitgestellten Obstboxen. Hier springen auch unsere Schulbegleiterinnen helfend mit ein. Danke!

Die Ganztagsschule ist gestartet, es gibt immer noch Beschränkungen, aber wir dürfen jetzt zwei Jahrgänge mischen, sodass wir die Erst- und Zweitklässler am Montag und Dienstag und die beiden anderen Jahrgänge am Mittwoch und Donnerstag im Ganztag betreuen können. Die Mensa der Realschule durfte wieder öffnen. Leider können wir dies Angebot nur für berufstätige Erziehungsberechtigte anbieten. 

Die Eltern haben Elternvertreter*innen neu oder wieder gewählt, ebenso die  Vertreter*innen für die Fachkonferenzen, den Schulvorstand und für den Kreiselternrat, der Elternrat durfte wieder in Präsenz im Forum tagen. Wir danken Ihnen allen, dass Sie sich für diese wichtigen Ämter zur Verfügung stellen. Dem ganzen Kollegium liegt an einer guten Zusammenarbeit mit Ihnen, nur gemeinsam können wir Neues zum Wohle unserer Kinder in die Wege leiten. Die Schüler*innen gehen bewundernswert mit dem Tragen der Masken und der Einhaltung der Hygienemaßnahmen um. Bitte denken Sie daran, dass auf Anweisung des Kultusministers Ihre Kinder nach den Herbstferien an allen fünf Schultagen einen Test machen müssen.                                                                                                                                              Der Elternsprechtag findet in diesem Halbjahr am 24. November 2021 nochmals telefonisch statt, die Klassenlehrerinnen werden entsprechende Termine mit Ihnen vereinbaren.                                                                                                                                         Unser Schulleben, das, was unsere Schule auch auszeichnet und die Arbeit transparent für die Eltern macht, liegt leider weiterhin brach. Vieles kann nicht oder nur in veränderter Form stattfinden. So gibt es kein Forum vor den Herbstferien und keinen Erntedankgottesdienst. Wir planen das mit den Eltern gestaltete „Backen und Basteln“ am 19.11. und das Adventskranz-binden am 25.11.. Hoffentlich wird dies möglich!

Die ersten Klassen haben ihre schön gestalteten Klassenräume und das Schulgelände schnell in Besitz genommen. Sie schreiben und lesen die ersten Buchstaben mit Zora und die Zahlen mit 

Feuereifer und präsentieren stolz ihre Ergebnisse. Im Sachunterricht erarbeiten sie den Fußgängerführerschein und den Rollbrettführerschein in Sport. Sie fühlen sich gut und zugehörig zu unserer Schule, auch wenn ihnen der Kontakt zu den Großen in den Pausen fehlt. Ihre Paten haben sie herzlich im Innenhof begrüßt.

Die zweiten Klassen arbeiten weiter in den Lese- und Schreiblehrgängen, lernen die gebundene Grundschrift und sind den Wortarten auf der Spur. Sie erobern sich nun den schwierigen Zahlenraum bis 100. Nach „Rund um den Apfel“ werden jetzt die „Heimischen Bäume“ im Sachunterricht unter die Lupe genommen.. Die Josefsgeschichte lernten sie in Religion kennen.

Die dritten Klassen haben in den ersten Wochen erste Erfahrungen mit Noten gemacht und sie lernen ihre Leistungen besser einzuschätzen. Englisch steht erstmals auf dem Stundenplan. In Deutsch haben die Kinder ein tolles Herbstgedicht gelernt und aufgesagt. Das Getreide stand im Mittelpunkt der letzten Wochen im Sachunterricht und schmückt nun die Klassenräume. In Mathe starten sie nach den Herbstferien mit dem Tausenderzahlenraum.

Die vierten Klassen haben ihr letztes Schuljahr an der Grundschule begonnen, sie sind jetzt endlich die Großen! Im Sachunterricht werden fleißig die Stationen zum Thema Deutschland bearbeitet. In Deutsch beschäftigen sie sich mit den vier Fällen und in Mathe wurde die Punkt- vor-Strich- und die Klammerrechnung eingeführt.               

Bleiben Sie alle gesund und behütet!

Einen lieben Herbstgruß schickt Ihnen und Ihren Kindern das Kollegium der GS Dornum