Schulstart

Was ist zu beachten beim Schulstart?


Ab dem 04.05.2020 beginnt der Unterricht an den Grundschulen wieder zunächst für die 4. Klassen. Die anderen Klassenstufen folgen zu einem späteren Zeitpunkt (siehe Schulhomepage). Die Klassen werden in zwei Gruppen aufgeteilt, um die Lerngruppen und somit auch das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten. Diese Gruppen werden an unterschiedlichen Tagen im Wechsel unterrichtet. Die Gruppe 1 hat dann beispielsweise 5 Stunden Unterricht, während die Gruppe 2 an diesem Tag zu Hause arbeitet (siehe Stundenplan). Die Pausen finden versetzt statt, sodass sich die unterschiedlichen Lerngruppen nicht auf dem Schulhof begegnen. Die Einteilungen der Gruppen nehmen die Klassenleitungen vor.
Die Busse fahren regulär nach Plan. Sofern Sie die Möglichkeit haben, dass Ihr Kind auf die Busbeförderung verzichten und stattdessen mit dem Fahrrad oder mit dem Auto zur Schule kommen kann, bitten wir Sie, dies so umzusetzen. So kann die Zahl der Kontaktpersonen möglichst gering gehalten werden. Sollte Ihr Kind dennoch mit dem Bus zur Schule fahren müssen, gilt es zu beachten, dass ab dem 27.04.2020 eine Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (Bus und Taxi) gilt.
Wenn die SchülerInnen den Schulhof erreicht haben, sollen sie morgens direkt über den hinteren Schulhof (Nestschaukel) in ihre Klassen und auf ihre Plätze gehen und dabei den geforderten Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen (auch Freunden) einhalten. Dies gilt auch für die Pausen. Die Eltern oder andere Begleitpersonen sollen das Schulgelände und insbesondere das Schulgebäude nur nach terminlicher Absprache betreten. Unterrichts-und Pausenregeln werden mit den Kindern im Unterricht besprochen. Die SchülerInnen erhalten an den Tagen, an denen sie Unterricht in der Schule haben, vertiefendes Material für die Arbeit zu Hause am Folgetag. Wir bitten darauf zu achten, dass die SchülerInnen alle Materialien (Schere, Kleber, Buntstifte, Bleistifte, Radiergummi, Anspitzer, Lineal, Füller usw.) mit in die Schule bringen, da diese Dinge nicht verliehen werden dürfen.
Den SchülerInnen ist es freigestellt, eine Maske im Unterricht oder während der Pause zu tragen. Diese Masken sind von den Kindern bei Bedarf selbst mitzubringen und werden nicht von der Schule gestellt.
Nach Schulschluss sollen die SchülerInnen, die mit dem Fahrrad, dem Auto oder zu Fuß zur Schule gekommen sind, direkt nach Hause gehen und sich nicht mehr auf dem Schulhof aufhalten. Der Ganztagsunterricht, die Hausaufgabenbetreuung und die Leseinsel finden nicht statt.
Sollte Ihr Kind (oder eine Person des gleichen Haushalts) Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) aufweisen, sollte es auf jeden Fall zu Hause bleiben. Wir bitten Sie, die Informationen bereits vor Schulbeginn mit Ihren Kindern zu besprechen. Bei Fragen können Sie sich jederzeit (telefonisch oder per E-Mail) an den Klassenlehrer wenden.
Viele Grüße
Das Team der Grundschule Dornum